Differenzmenge

StromNZV §12 Standardisierte Lastprofile

Die Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen sind verpflichtet, die Ergebnisse der Differenzbilanzierung jährlich auf ihrer Internetseite zu veröffentlichen.

Im Folgenden ist unsere Differenzbilanzkreisaggregat-Zeitreihe des letzten Kalenderjahres als Grafik und als 1/4-h-Lastgang veröffentlicht.

DBA SW Hilden 2016DBA SW Hilden 2016

Entgelt für die Jahresmehr-/Mindermengen

4. Mehr- / Mindermengen

Ist der gemäß Rahmenvertrag Differenzmengen ermittelte, saldierte Wert der Differenzenergie negativ (Zusatzstromlieferung), ist vom Lieferant für diesen Saldo ein Arbeitspreis für den betrachteten Monat zu zahlen.

Ist der gemäß Rahmenvertrag Differenzmengen ermittelte, saldierte Wert der Differenzenergie positiv (ungewollte Mehreinspeisung), erfolgt für diesen Saldo eine Vergütung eines Arbeitspreises für den betrachteten Monat.

Der Netzbetreiber berechnet auf Grundlage der monatlichen Marktpreise einen einheitlichen Arbeitspreis gemäß §13 Abs. 3 Stromnetzzugangsverordnung. Der Arbeitspreis für den betrachteten Monat orientiert sich an den jeweiligen Phelix Base- und Phelix Peak-Preisen im Spotmarkt der EEX Leipzig.

Mehr-/Mindermengenpreis 2011: 5,51 ct/kWh
Mehr-/Mindermengenpreis 2012: 4,76 ct/kWh
Mehr-/Mindermengenpreis 2013: 4,2  ct/kWh
Mehr-/Mindermengenpreis 2014: 3,62 ct/kWh