Wunschstandorte für neue Ladesäulen gesucht

Stadtwerke Hilden gehen mit Portal für Bürgerbeteiligung online und erfragen Wunschstandorte für Ladesäulen.

Veröffentlicht 03.05.2023
Kategorie: Elektromobilität
Ladestation

Eine Ladestation in direkter Nähe der Wohnung – Das kann für Hildenerinnen und Hildener Wirklichkeit werden. Mit aktiver Bürgerbeteiligung suchen die Stadtwerke Hilden aktuell neue Standorte für Elektro-Ladesäulen. Bis zu 20 neue Ladesäulen sind geplant. Auf der Internetseite der Stadtwerke im Bereich Mobilität kann man einen „MeinHildenLadepunkt“ als Vorschlag für eine Elektro-Ladesäule auf eine interaktive Karte Hildens setzen. Ob ein Vorschlag umgesetzt wird, hängt von der Bewertung unter technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten ab. Die interaktive Karte zeigt alle schon vorhandenen Ladestationen und die bisher eingereichten Vorschläge für weitere Standorte. Gefällt ein schon vorhandener Wunschstandort, kann man diesen kommentieren und liken. So bekommen besonders gute Vorschläge mehr Gewicht.

Die Zulassungszahlen für E-Autos steigen weiter an. Entsprechend ist der Bedarf an öffentlichen Ladesäulen für Einwohner und Durchfahrende. Im Hildener Stadtgebiet haben die Stadtwerke Hilden bisher 29 öffentliche Ladesäulen errichtet. Sie befinden sich in Wohngebieten und an zentralen Punkten im Stadtgebiet. Die Ladestationen sind im Netzwerk ladenetz.de registriert. Kundinnen und Kunden mit der entsprechenden Ladekarte oder Lade-App haben Zugang zu etwa 7.000 Ladesäulen in ganz Deutschland fast 100.000 Ladesäulen in Europa.

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Pressemitteilungen

  • Schwimmerbecken im Waldbad bei strahlendem Sonnenschein
    Schwimmerbecken

    Waldbadsaison startet am 16. Mai

    Abends eine Stunde länger geöffnet

    Weiterlesen
  • Ein Mitarbeiter des Hildorado übergibt ein Schwimmbrett an einen Badegast im Wasser. Sie schauen sich an und lächeln.

    Job-Speed-Dating geht in die zweite Runde

    Hildorado und Waldbad suchen Verstärkung

    Weiterlesen
  • Ein Schild mit der Aufschrift "Gesperrt" steht auf einem Sprungblock am Schwimmerbecken des Hildorado. Im Hintergrund ist rot-weißes Absperrband gespannt.

    Betriebliche Schließungen des Hildorado im April

    Stadtwerke Hilden informieren

    Weiterlesen